Die Pflege des regelmäßigen Austausches der beiden Schulen fand dieses Jahr wieder in Künzelsau statt. Zwanzig SchülerInnen mit ihren Lehrerinnen verbrachten 4 Tage im Hohenlohischen. Viele der Gastgeberkinder waren gespannt auf die ihnen nur über Steckbriefe bekannten SchülerInnen. Bei einigen war es bereits der dritte Austausch und schon richtig Routine.
Neben den wichtigen sozialen Kontakten stand der Austausch unter dem Thema: Berufe in Hohenlohe. Dabei arrangierten die Künzelsauer Verantwortlichen einen Besuch bei der Firma Ziehl-Abegg AG und dem neuen Max-Richard und Renate Hofmann-Haus der Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung für Menschen mit Demenz in Künzelsau. Die Informationen über Einrichtungen und Berufsbilder fanden bei den Gästen großes Interesse.
Ebenso spannend waren die Erfahrungen der Gastjugendlichen im jeweiligen Unterrichtsgeschehen. Sie erlebten Unterricht hautnah und konnten Vergleiche mit ihrem eigenen Schulsystem ziehen. Darüber wurde sehr kontrovers und gut diskutiert.
Höhepunkt war jedoch der Besuch im Porschemuseum mit abschließendem Shopping in Stuttgart. Viele Freundschaften wurden neu geknüpft, alte weiter gepflegt.
Allen Gasteltern sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt. Ohne ihre Bereitschaft wäre ein solches Unternehmen nicht möglich. Viele freuen sich schon auf das nächste Jahr, denn dann steht der Gegenbesuch an.

nach oben