Bild 31Im Rahmen der dritten Projektwoche erstellte eine Gruppe von 18 Mädchen unter der Anleitung von Diplomingenieurin Stefanie Geisbusch intelligente Modeaccesoires im Schüler-Forschungs- und Technikzentrum an der Gewerblichen Schule Künzelsau.

Im Mittelpunkt stand die Begeisterung von Mädchen der Klassenstufen 8 für technische Phänomene und deren praktischen Umsetzung im Alltag.

Gemeinsam wurden Taschen erstellt, welche mit einem programmierbaren Mikrocontroller bestückt wurden, der daran angeschlossene LEDs ansteuert. Die Leiterbahnen werden dabei mit einem leitfähigen Faden hergestellt.

Projektartig wurde dabei der Umgang und die Programmierung von Mikrocontrollern, die Funktionsweise und der Aufbau von Stromkreisen und die Einsatzmöglichkeiten von Leuchtdioden erarbeitet.

Ein wichtiger Aspekt war auch das Zusammenspiel von kreativem Gestalten und dem Einsatz von Elektronik.

Ermöglicht und unterstützt wurde die Arbeit im SFT durch die Innovationsregion Kocher&Jagst.

nach oben